Krupka

75 Punkte für Ihr Interesse

Diese historische, königliche Bergstadt, etwa 5 km von Dubí entfernt, liegt am Fuße des Erzgebirges. Ihre Berühmtheit ist vor allem mit dem Zinnbergbau verbunden.Die ersten Menschen ließen sich offensichtlich bereits in der Bronzezeit hier nieder. Die ältesten Niederschriften über die Stadt stammen aus dem Jahre 1330. Von den ersten Erzseifen ging man allmählich zum Grubenabbau über. Es entstanden Bergbausiedlungen, Die Stadt gewann an Reichturn. Die Eröffnung der Bahnlinie Ústí – Teplice im Jahre 1858 ermögliche eine weitere Entfaltung der Industrie- und Bergbautätigkeit. Obwohl Krupka mit dem Abbau des Mineralreichtums verbunden ist, finden wir hier auch eine Reihe bedeutender historischer Denkmäler und attraktive, zu Ausflügen verlockende Lokalitäten.Zum Beispiel in der städtische Denkmalzone Krupka, die zu einem der besterhaltenen Stadtkomplexe in Nordwestböhmen gehört. Den Kern bildet die heutige Straße Husitská ul. mit einem straßenähnlichen Platz. Im Mittelalter war er das Zentrum des städtischen Lebens. Hier befindet sich die Mehrheit der bedeutendsten Baudenkmäler der Stadt: die Spitalkirche zum Heiligen Geist, die orthodoxe St. Wenzelskirche, die städtische Mariä-Himmelfahrtskirche mit einem hölzernen Glockenturm und dem Pharrhaus, die Barockstatue des Hlg. Franziskus Xaverii, in einem ehemaligen Bürgerhaus das Museum und ganz in der Nähe die Burg Krupka.

Kontakte

Adresse:Krupka