St. Prokopi-Kirche

75 Punkte für Ihr Interesse

Die älteste hiesige Bergmannskirche wurde in der Nähe der ersten Bergmannsiedlung Kirchlice gegründet, die bereits 1331 erwähnt wird. In den Jahren 1576 bis 1624 diente die Kirche den Protestanten. Seit 1624, als sie im Dreißigjährigen Krieg zerstört wurde, erfolgte ihr Umbau. Ihr endgültiges Aussehen erhielt sie 1676. Für die Öffentlichkeit wurde sie 1891 geschlossen. Das Innere der Kirche brannte bei einem Feuer 1939 völlig aus. Eine teilweise Erneuerung des Objekts erfolgte 1995. Gegenüber der Kirche befindet sich eine Gedenkstätte für die Opfer des Todesmarsches 1945, siehe Pkt. 9.

Kontakte