Moldava / Moldau

75 Punkte für Ihr Interesse

Der Ort liegt auf dem Gipfel des Erzgebirges in der Nähe zur Grenze nach Deutschland. Früher wurde hier Silber gefördert und Glashandwerk betrieben. Bei archäologischen Erkundungen wurden in der Nähe von Moldava fünf Glashütten gefunden, die heute zu dem Lehrpfad „Auf den Spuren der Glashütten im Gebiet Moldava“ gehören. Mitte des 20. Jahrhunderts war hier auch ein bedeutender Ort des Untertageabbaus von Baryt und Fluorit. Heute ist Moldava ein beliebtes Erholungsgebiet. Der Bahnhof von Moldava war seinerzeit ein bedeutender Verkehrsknotenpunkt nach dem benachbarten Sachsen. Die Krise kam mit dem Zweiten Weltkrieg und der nachfolgenden Aussiedlung der deutschen Bevölkerung. Das Skizentrum und die malerische Landschaft sind heute wieder Anziehungspunkte für Touristen.

Kontakte