Friedhofskirche St. Anna

75 Punkte für Ihr Interesse

Die St. Anna-Kirche stammt aus dem Jahre 1516. In der Barockzeit erfolgte ein Anbau am Presbyterium und Glockenturm. Renoviert wurde die Kirche in den Jahren 1851 – 1854 und in der 30er Jahren des 20. Jahrhunderts. Das Renaissancetor ließ 1615 der Graupener Bürger Georg Klippel errichten. Das schmiedeeiserne Gitter, ein Bestandteil des Friedhofstors, wurde 1619 in Dresden angefertigt. 1577 – 1628 diente die Kirche Protestnten, aus dieser Zeit stammt auch die Freske Martin Luthers im Inneren der Kirche.

Kontakte