Burg Kyšperk / Geiersburg

75 Punkte für Ihr Interesse

Nicht weit vom Ortsteil Krupka-Unčín / Hohenstein entfernt finden Sie im dichten Wald die Ruine der Burg Kyšperk (aus dem Deutschen: Geiersberg – Supí hora). Diese Burg stand an dem einst bedeutenden Handelsweg aus Böhmen nach Sachsen. Die romantische Silhouette der Burg inspirierte zu vielen Sagen. 1428 wurde die Burg von hussitischen Truppen belagert, eingenommen wurde sie aber erst von Jakoubek von Vřesovice im Jahre 1433. Später ging die Burg in den Besitz der Glaz´s von Althof über. Ritter Glaz verursachte 1526 ein Feuer, die Burg brannte aus und wurde nicht mehr erneuert.

Kontakte